WOHNedition GARTENedition HOBBYedition KOCHedition IMPRESSUM


linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)

 

 

linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)

 

 

linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)

 

 

linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)

 

 

linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)

 

 

linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)

 

 

linie_klein.jpg (674 Byte)

linie_klein.jpg (674 Byte)





linie_lang.jpg (782 Byte)

linie_lang.jpg (782 Byte)

 

EINRICHTUNG

 

 

Regalsysteme

Bücherregale verbreiten Gemütlichkeit

 

buecherregal

 
Eine Privatbibliothek zeigt die Vorlieben des Besitzers an Literatur. Gute Bücher begleiten ein Leben lang und verlangen auch entsprechend repräsentiert zu werden. Von daher soll ein Bücherregal platzsparend, funktionell und zugleich ein Blickfang sein. Offene Regale sind die klassische Lösung, um Bücher aufzubewahren und auch zu zeigen. Alternativ gibt es Bücherschränke mit Glastüren, die verhindern, dass die Bücher nicht so schnell einstauben. Bücherregale fügen   sich in der Regel fast überall in Räumen ein. Vor allem im Wohnbereich verbreiten sie eine angenehme Gemütlichkeit. In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit wie in der Küche sind die Kochbücher in einem geschlossenen Schrankteil unterzubringen.
Regalwände für Bücher lassen sich zwar variabel gestalten, dabei muss aber auf die Proportionen der Fächer und die Verteilung der Bücher geachtet werden. Denn unterschiedlich große Fächer wirken unruhig im Gegensatz zu einer symmetrischen Aufteilung, die harmonisch erscheint.

Wichtig bei der Auswahl des Regalsystems ist natürlich auch die richtige Tiefe der Regalböden. Sollen nur Taschenbücher Platz finden, reichen meist Tiefen von 15 - 18 cm aus. Fachbücher, Bildbände und Lexika verlangen dagegen eine Regaltiefe von 30 cm. Bücherwürmer mit besonders viel Literatur und wenig Platz können bei einer Tiefe von 30 cm die Taschenbücher auch in zwei Reihen hintereinander stellen.

Vor dem Kauf eines Regalsystems ist zunächst nicht nur der Platzbedarf für die vorhandenen Bücher zu ermitteln, es sind dabei auch die künftigen Bücher zu berücksichtigen.

Preiswerte Regalsysteme sind auch in einem Baumarkt zu finden, aber die Fachböden dazu müssen schon so entsprechend  dimensioniert zu sein, dass sie auch die Last der Bücher tragen können. Von daher ist zu überlegen nicht gleich doch eine qualitativ bessere und auch teurere  Variante zu wählen.

Besonders schön erscheinen Bücherwände, die bis unter die Decke reichen - mit einer Bibliotheksleiter dazu. So lassen sich auch in sehr hohen Räumen ganz oben verstaute Bücher gefahrlos wieder hervorholen.

Eine Lichtleiste mit Strahlern an der Decke vor dem Regal montiert, lässt die gesuchten Bücher nicht nur leichter finden es sie hebt auch die Präsentation der Bücher hervor. Als Leuchtmittel empfehlen sich Halogenlampen mit sehr brillantem Licht. Eine Alternative ist der Einsatz der aktuell beliebten LED-Leuchten. LEDs verfügen über weniger UV-Strahlung, und lassen die Bücher über die Zeit weniger ausbleichen.

  Regalsysteme


Benutzerdefinierte Suche